Kirche Iglesia de Belén

  • Architecture

Katholische Pfarrkirche im Barockstil aus dem 17. Jahrhundert an den Ramblas.

Information
Carrer del Carme, 2
L3 (Grün): Liceu

An der Verbindung der Ramblas mit der Calle del Carmen liegt die Kirche Iglesia de Nuestra Señora de Belén, eine katholische Pfarrkirche im Barockstil aus dem 17. Jahrhundert.

Die ursprüngliche, im Jahr 1553 erbaute Kirche gehörte zum Colegio de Nuestra Señora de Belén, der ersten von den Jesuiten geleiteten Schule für höhere Bildung. Es handelt sich jedoch nicht um die Kirche, die heutzutage zu sehen ist, denn im Jahr 1671 kam es zu einem Brand, der einen Neubau erforderlich machte. Der Bau erfolgte zwischen 1680 und 1729 nach einem Projekt von Josep Juli unter der Leitung der Jesuiten Francisco Tort (Architekt) und Pau Diego de Lacarre (Bildhauer). Die Innengestaltung dauerte jedoch bis 1855 an. Mit der Ausweisung der Jesuiten aus Spanien wurde die Kirche zur Pfarrkirche der Diözese. Im Jahr 1936 geriet sie während des spanischen Bürgerkriegs in Brand und büßte dabei ihre prächtige barocke Innenausstattung ein.

Die Kirche, die dem Beispiel der Kirchen der Jesuiten der Gegenreformation folgt, hat als Vorbild die Jesuskirche in Rom: ein einziges Schiff, das parallel zur Rambla ausgerichtet ist, mit halbrunder Apsis und seitlichen Kapellen. Das Schiff ist in sechs Abschnitte unterteilt mit einem Narthex unter dem Chor und ist mit einem zylindrischen Dachgewölbe mit Lichtöffnungen bedeckt. Die Seitenkapellen sind untereinander verbunden und weisen elliptische Kuppeln mit Laterne auf.

Die in der Calle del Carmen befindliche Hauptfassade, die jedoch von der Rambla aus zu sehen ist, verfügt über eine gewellte Bekrönung und die Tür ist von salomonischen Säulen mit den Skulpturen der heiligen Jesuiten Ignacio de Loyola und Francisco de Borja flankiert, die von Andreu Sala geschaffen wurden. Über der Tür findet sich die Darstellung der Geburt Christi, während am linken Fassadenrand an der Ecke zur Calle Xuclà eine Mauernische mit einem Abbild des Jesuiten San Francisco Javier zu sehen ist. Beide Werke wurden von Francesc Santacruz geschaffen.

An der zur Rambla zeigenden Seitenfassade ist ein rautenförmiges Bossenwerk zu sehen, das sich auch über das Unterteil der Hauptfassade zieht. Die Seitenfassade besitzt zwei Türen. Die näher an der Hauptfassade liegende Tür ist von einem Abbild des Jesuskindes von Francesc Santacruz gekrönt, während die andere Tür eine moderne Kopie der vorherigen darstellt, die im Jahr 1906 unter der Leitung von Enric Sagnier gebaut wurde und von einem Abbild des kindlichen Johannes der Täufer geziert wird.

Meinungen
  • Sencilla y con un estilo distinto!

    Fuimos a visitar esta iglesia que se encuentra cerca de la rambla y nos gustó mucho. Tiene un estilo distinto dentro de las iglesias de Barcelona, de interior simple y de tamaño mas chico que las demás. La visita fue gratis.

    Tripadvisor
  • Barroca

    Una bella iglesia de estilo Barroca con un gran retablo dorado, en su entrada esta presidida por dos estatuas monumentales.

    Tripadvisor
mapa/mapa-zonas Created with Sketch.
Zonen Barcelonas Ciutat Vella

Ciutat Vella (die Altstadt) zu kennen bedeutet, die Ursprünge Barcelonas zu kennen: das alte Barcino. Die Essenz dessen, was wir heute als historische Altstadt Barcelonas kennen, entstand aus dem sie umgebenden mauerbewehrten Gelände, wo die römischen Ruinen mit der mittelalterlichen Gotik nebeneinander existierten.

Mehr anzeigen
Das könnte Sie ebenfalls interessieren...